Fue (Follicular Unit Extraction)

HaartransplantationFue (Follicular Unit Extraction)

Die Haartransplantation mit der FUE Technick, ist der modernste mikrochirurgische Technik, mit der man heutzutage kahle Stellen und eine rückläufige Haarlinie natürlich und mit lebenslang bleibendem Resultat wiederherstellen kann.

Die FUE (Einzelhaarentnahme) als schonendste Methode der Haartransplantation 

Follicular Unit Extraction (FUE) ist eine neuere Haartransplantations Verfahren, bei denen einzelne Haarwurzeln vom Hinterkopf bzw. aus der Spenderregion in die kahlen Stellen bzw. die Empfängerregion verpflanzt werden. Sogar bei Männern mit Vollglatze belibt ein Haarkranz am Hinterkopf genetisch bedingt immer übrig. . Am neuen Ort behalten die Haarwurzeln ihren genetischen Code und wachsen lebenslang wieder nach, wie sie es auch am Hinterkopf getan hätten.

Zum Eingriff werden Extraktions-Nadeln verwendet, die einen durchmesser von 0.5 mm bis 1.0 mm haben. Die entnommenen Grafts werden bis zur Implantation in einer Nährlösung aufbewahrt. Anschließend werden die Grafts in die Empfängerregion transplantiert. Das Einsetzen erfolgt mit der Pinzette in einen kleinen Hautschlitz, der mit speziell angefertigten Klingen mit einer Breite von 0,6-1,5mm erreicht wird. Zu beachten ist der richtige Winkel des Haares und eine zum Empfängerareal passende Dichte.

Fue Haartransplantation gibt den Patienten natürlich aussehende Ergebnisse. Einer der sichtbaren Vorteile der FUE gegenüber der FUT Technick ist, das es keine Narben hinterlässt. Es gibt keine Stiche die später entfernt werden müssen und as Trauma am Spenderregeion ist viel Geringer und die Heilungszeit viel schneller.