Fettabsaugen

FettabsaugenFettabsaugung, auch Lipoplasty oder Liposuction genannt, ist einer der am häufigsten durchgeführtens Schönheitsoperationen. In verschiedenen Bereichen des Körpers kann sich Fett ansammeln, welches durch diese Behandlung dann entfernt wird. An den Armen, am Gesäβ, am Nacken, an den Schenkeln und am Bauch sammelt sich besonders gerne Fett an. Auch wenn man regelmässig Sport treibt, verändern sich diese Regionen für gewöhnlich nicht. Das ist auch der Grund warum die Proportionen nach einer gewissen Zeit nicht mehr stimmen. Die Fettabsaugung resultiert in einem definierten Körper und einer attraktiveren Gestalt. Diese OP kann entweder einzel oder in Kombination mit einer anderen OP durchgeführt werden, wie z.B. der Bauchstraffung. Die Fettabsaugung ist jedoch nicht bei Fettleibigkeit oder bei Cellulitis geeignet. Patienten die die Liposuction in Betracht ziehen, sollten gesund und fit sein. Zudem wäre es von Vorteil, wenn sie gute Muskeln und eine elastische Haut haben. Auβerdem sollten sie nicht mehr als 30% von ihrem ideal Gewicht abweichen.

Laser Fettabsaugung

Das ist eine relativ neue Methode, bei der mit kleinen Laserstrahlen Fettdepots aufgelöst und durch kleine Kanäle aus dem Körper herausgezogen werden. Da die Fettzellen bei dieser Prozedur ebenfalls entfernt werden, können sie nach dem Eingriff nicht nachwachsen, d.h. man nimmt nicht wieder zu. Der Vorteil ist, dass nur kleine Einschnitte vorgenommen werden, es entstehen keinerlei Wunden und es wird mit Lokalanästhesie gearbeitet. Bei der herkömmlichen Fettabsaugung wird eine komplette Anästhesie benötigt, die wiederum andere Gesundheitsrisiken mit sich bringt. Nachdem das Körperfett durch den Laser verflüssigt wurde, werden auch die Blutadern versiegelt. Das bedeutet, dass nach dem Eingriff das Risiko von Schwellungen und Blutungen deutlich zurück geht.